Zugegeben es ist etwas derb, aber auf der anderen Seite total spannend. Ein Flugzeugwrack von einem Transportflug, der vor Jahrzehnten an der Südküste von Island notlanden musste, wurde einfach da gelassen. Heute ist nur noch der Rumpf da, fügt sich aber in die Landschaft wie eine düstere Erinnerung aus einer vergangenen Zeit.

Der Marsch dort hin dauert über 45 min, der Wind ist rauh, jeden Moment kann es regnen, die Landschaft öd und schwarz, ein gerader Weg, der kein Ende nimmt. So trostlos und öd wie die Landschaft in diesem Teil ist, so spannend wird es wiederum, wenn sich die gewaltige See vor einem öffnet und davor das Flugzeugwrack überdauert.