Bus fahren ist hier immer abenteuerlich. Man weiß nicht wann sie kommen, ob sie wirklich dorthin fahren, wo man will, ob sie stehenbleiben, ob sie mit ihrem wahnsinnigen Fahrverhalten keine Fußgänger überfahren… Aber man kann immer jemanden fragen, deswegen gibt's neben dem Chauffeur auch einen Kassier für die Tickets. Aber immerhin gut zu wissen, dass man nicht der einzige ist, der sich nicht auskennt. Fahrplan habe ich hier noch keinen gesehen. Zeichen für Bushaltestellen auch kaum, man muss halt immer schauen, wo ein paar Leute stehen und hoffen, dass die auf den Bus warten. 

Und während der Fahrt ist sowieso Google Maps der beste Freund. Es sei den der Kassier sagt einem, wann man aussteigen soll. Irgendwie habe ich es immerhin geschafft kein einziges mal falsch zu fahren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code